Blogempfehlungen, meine Nominierung zum „Liebster Award“ und persönliche Antworten

Blogempfehlungen, meine Nominierung zum „Liebster Award“ und persönliche Antworten

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Nachricht von Mara Stix: „Liebe Petra, ich möchte dich gerne zum „Liebster Award“ nominieren.“ Es klang toll und ich freute mich sehr, gleichzeitig stand erst einmal ein Fragezeichen auf meiner Stirn. Was ist bitteschön der „Liebster Award“? Dank Google wusste ich 2 Minuten später, was es damit auf sich hat.Liebster Award Petra Schwehm Blog

Es ist eine Art Spiel unter Bloggern, um sich besser kennen zu lernen, und die Bekanntheit der Blogs zu steigern. Dabei bekommt die (der) Nominierte 11 Fragen gestellt, die sie (er) beantworten muss, nominiert wiederum andere Blogger, und stellt jenen 11 neue Fragen.

Diese Fragen darf ich (Danke, Mara) beantworten:

 1. Was wolltest du werden als du noch klein warst?

Ich wollte Kindergärtnerin oder Krankenschwester werden. Ich liebe Kinder und ich liebe es, wenn Menschen glücklich und gesund sind.  Dass ich dann einen Beruf in der Werbebranche ergriffen habe, lag daran, dass ich vergessen hatte, was mir eigentlich Freude bereitet. Ich denke, die meisten Kinder spüren instinktiv, was ihnen liegt, und anhand des Berufswunsches lässt sich die Neigung im Leben oft schon früh erkennen. Im Nachhinein gesehen war alles genau richtig so. Hätte ich meinen Kinderberufswunsch ergriffen, wäre ich nicht in der Welt der Werbung und des Marketing gelandet, die mich zwar nicht erfüllt, aber sehr viel gelehrt hat. Und davon profitiere ich heute.

2. Welche drei Dinge würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?

Meine Familie (auch wenn es nicht als Ding gilt), mein Laptop und gutes Essen. Ich liebe meine beiden Söhne und meinen Mann und genieße die Zeit, die wir zusammen verbringen, sehr. Meinen Laptop brauche ich, um meine Ideen festzuhalten und um mit der Welt vernetzt zu sein. Und gutes Essen – einfach herrlich!

3. Dein Lieblingsurlaubsziel?

Ankunft in Ko Phangan. Die mit dem Rucksack und der nassen Hose bin ich :-)
Ankunft in Ko Phangan. Die mit dem Rucksack und der nassen Hose bin ich :-)

Oh, da gibt es so viele. Da ich das Reisen und die Abwechslung liebe, fahre ich am liebsten dort hin, wo ich zuvor noch nie war. Am besten haben mir bisher die Insel Koh Phangan in Thailand, die Maya-Stadt Tikal in Guatemala und Sydney (Australien) gefallen. Wo ich unbedingt demnächst mal Urlaub machen möchte, ist auf der hawaianischen Insel Kaua’i. Dort wechseln sich Sonne und Regen ab, es hat gemäßigte 25 Grad (meine Lieblingstemperatur), ist herrlich grün, es gibt kristallklares Wasser und viele Wasserrfälle. Außerdem wird sie auch die Blumeninsel genannt, was ich als Blumenliebhaberin sehr schätze. Auf mich wirkt diese Insel sehr mystisch.

Elefanten haben sehr pieksige Haare!
Elefanten haben sehr pieksige Haare!

4. Was sind deine größten Stärken?

Ich kann mich gut in andere Menschen einfühlen, habe viel Energie und bin offen. Ich bin oft sehr klar, herzlich, ruhig und flexibel in meinem Denken. Außerdem kann ich so gut wie alles und jeden verstehen und bin visionär veranlagt.

5. Wofür stehst du jeden Tag auf?

Das frühe Aufstehen mit meinen Kindern fällt mir nicht immer leicht, vor allem wenn die Nacht recht kurz war, weil ich bis spät abends noch an meinem Blog / meinem Business gearbeitet habe. Da brauche ich eine halbe Stunde, bis ich im Tag angekommen bin. Dann freue ich mich darauf, an der Manifestation meiner Träume zu arbeiten und andere Frauen zu inspirieren und zu motivieren, dass sie ihre Träume verwirklichen und sich selbst-Wert zu schätzen.

6. Was sind die drei wichtigsten Eigenschaften für Erfolg?

Ich definiere wahren Erfolg darin, etwas zu tun, was man liebt und von ganzem Herzen will. Für mich ist nicht nur die Unternehmerin, die ein umsatzstarkes Business aufgebaut hat erfolgreich, sondern auch die Hausfrau, die sich um ihre Familie und ihre Kinder kümmert, wenn es das ist, was sie wirklich will. Für Erfolg braucht es demzufolge meiner Meinung nach 1. Klarheit, 2. Fokus und 3. spielerische Beharrlichkeit.

7. Was brauchst du für ein glückliches Leben?

Liebe. Freude. Entspannung. Erfolgserlebnisse. Natur. Sonne. Gutes Essen. Von schönen Dingen umgeben zu sein. bzw. die Schönheit in den Dingen zu erkennen. Mich mit inspirierenden Menschen austauschen bzw. von ihnen zu lernen. Meine Träume zu leben. Und Sinn in allem zu erkennen. Am unglücklichsten war ich in der Phase meines Lebens, in der ich mir die Frage gestellt habe „Wozu das alles? Was ist der Sinn hier?“ Zum Glück habe ich meine Antworten darauf gefunden.

8. Hat sich durch das Bloggen etwas in deinem Leben verändert? Wenn ja, was?

Ja, ich bin viel mutiger geworden. Ich veröffentliche Geschichten über mich, die ich mich vor meinem Blog nicht getraut habe, publik zu machen. Ich bin mit unglaublich tollen Blogger/innen vernetzt und ich empfinde es als sehr inspirierend und erfüllend, Blogs zu schreiben und zu lesen. Ich erziele eine größere Reichweite und dadurch, dass mich Menschen durch meinen Blog näher kennen lernen, fassen sie vertrauen, und buchen Numerologie-Coachings bei mir. Durch das Bloggen ist mein Online-Business entstanden und wächst kontinuierlich.

9. Welches Buch würdest du unbedingt weiterempfehlen?

Positive Glaubenssätze verändern alles!
Positive Glaubenssätze verändern alles!

Da gibt es viele, die ich gut finde. Ich liebe insbesondere Bücher über Mentaltraining (Visualisierung, Manifestieren, Glaubenssätze transformieren). Dabei mag ich am liebsten die Autoren / Sprecher, die ihre Botschaft mit einer Prise Humor würzen. z.B. Esther Hicks oder Byron Katie. („Ask and it is given“ oder „The Work“). Aber auch „How rich people think“ von Steven Siebold finde ich inspirierend. Er bringt mir das Thema Reichtum näher, mit dem ich mich seit einiger Zeit befasse.

10. Was würdest du tun, wenn du nur mehr einen Monat zu leben hättest?

Ich würde jede Sekunde auskosten, viel Zeit mit meiner Familie und meinen Kindern verbringen, oft Lachen, (fremde) Menschen auf der Straße umarmen und ihnen erzählen, dass alles gut ist. Ich würde meinen Mut sammeln, über meinen Schatten springen und ein Video drehen oder vor einem Publikum sprechen mit der Botschaft „Alles ist gut. Du bist perfekt, so wie du bist. Du bist einzigartig. Genieße jeden Moment deines Lebens.“ Und – wenn dann noch Zeit ist und mir danach wäre – den Flug nach Kaua’i buchen ;-)

11. Deine letzten Worte sollen sein…?

Das Leben ist wundervoll. Was für eine intensive und herrliche Reise das war! Es gab Höhen und Tiefen und alles hatte seinen Sinn. Ich bin so gespannt, was als nächstes kommt :-)

 

Und hier – tadaa – sind die von mir nominierten Bloggerinnen, die mich inspirieren bzw. deren Themen mir sehr gefallen. Schau mal auf ihre Seiten, es lohnt sich!

 

Meine Fragen an dich:

  1. Was war das bisher schönste Erlebnis in deinem Leben?
  2. Was ist dein Lieblingsessen?
  3. Hast du ein Vorbild? Wenn ja, wen?
  4. Wie möchtest du in der Erinnerung von Leuten bleiben, wenn du diese Erde verlässt?
  5. Was tust du, wenn du keine Lust hast, etwas zu tun, es aber von dir erwartet wird?
  6. Wie kamst du zu dem Thema deines Blogs?
  7. Welches ist deine größte Leidenschaft?
  8. Was lieben andere Leute an dir?
  9. Woran glaubst du?
  10. Gibt es etwas, wovor du im Moment Angst hast, es aber trotzdem tust?
  11. Was würdest du mit 1 Million Euro machen?

 Und so einfach gibst du den Award weiter:

Du beantwortest auf deinem Blog meine 11 Fragen und erwähnst mit Verlinkung, dass du von mir nominiert wurdest. Dann wählst du Blogger/innen aus, die du nominieren möchtest, informierst sie darüber, und stellst ihnen deine 11 Fragen.

 

Jetzt möchte ich von dir wissen: Wie denkst du über das Bloggen? Hast du schon einen Blog? Und was würdest DU mit 1 Million Euro machen?

Petra_Signatur

 

 

 

 

Tipps um deine beruflichen und privaten Ziele zu manifestieren erhältst du, wenn du dich in meinen Newsletter einträgst. Gleichzeitig bekommst du nur noch für limitierte Zeit dein Gratis Geschenk „9 Praxis Tipps für mehr Selbstwert“.

Tipps und Inspirationen für mehr Freude & Erfolg!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden!

18 Responses to Blogempfehlungen, meine Nominierung zum „Liebster Award“ und persönliche Antworten

  1. Hallo Petra, danke für die Nominierung! Ich freue mich sehr!
    „Spielerische Beharrlichkeit“, das werde ich mir merken, wenn es mal zäh und nicht so einfach geht… Schön, was du schreibst, so habe ich dich wieder ein bisschen besser kennengelernt! :)

  2. Hallo Perta,

    es ist immer wieder schön, neue Menschen kennenzulernen, auch wenn es im ersten Moment nur virtuell ist, aber so bekommt man zumindest schonmal einen groben Einblick wie der Mensch tickt.

    Bei meiner Liebster Nominierung habe ich auch versucht sehr offen udn ehrlich zu sein und man sieht es auch bei dir.

    Das ist authentisch und ehrlich und so muss das sein. :)

    Ich freu mich auf weitere Inhalte von dir.

    Mir gefällt besonders diese eine Aussage von dir.
    „ich bin viel mutiger geworden“, weil ich es bei mir auch so sehe :) Das ich es dadurch geworden bin.

    Beste Grüße,
    Dennis

    • Ja genau, Dennis, was uns das Bloggen alles für Möglichkeiten bietet! Wie man dadurch in kurzer Zeit wächst, sich entwickelt und mutiger wird finde ich sehr spannend.
      Deine Offenheit habe ich ja schon mal bewundert.
      Alles Liebe,
      Petra

  3. Hallo Petra,

    schöne Einblicke in dein Leben gibst du da. „Spielerische Beharrlichkeit“ ist ein wunderschöner Begriff, der wird in meinen Sprachschatz aufgenommen.

    Liebe Grüße,
    Ilse Maria

    • Haha! Extra für diesen Blog-Beitrag und für dich habe ich die spielerische Beharrlichkeit erfunden, liebe Ilse ;-) Ich darf mich daran auch immer wieder erinnern, wenn die Dinge mal nicht so laufen wie ich mir vorstelle – alles einfach spielerisch sehen.

  4. Danke Petra, für die Nominierung!

    Interessant, was du tun würdest, wenn du nur mehr 1 Monat zu leben hättest… Das regt schon zum Nachdenken an!

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: