Drei Fragen, die dir helfen, Entscheidungen zu treffen: Von der Erkenntnis zur Selbstverantwortung

Drei Fragen, die dir helfen, Entscheidungen zu treffen: Von der Erkenntnis zur Selbstverantwortung

Glaubst du, dass das, was in deinem Leben passiert, Zufall ist? Glaubst du, dass andere Menschen Macht über dich haben? Oder glaubst du, dass du das Steuer deines Lebens selbst in der Hand hast?

Wenn du dich manchmal ungerecht behandelt fühlst oder überfordert von den Umständen in deinem Leben, dann lies hier weiter.

Ich möchte heute über eine Erkenntnis in meinem Leben sprechen, die ziemlich eingeschlagen hat, die ziemlich weitreichende Folgen, Konsequenzen in meinem Leben hatte und auch meine Entscheidungen, mein Wirken, mein Sein beeinflusst.

Dies ist ein Beitrag zur Blogparade „Dein Aha-Erlebnis“ von David Goebel. Herzlichen Dank für deine Einladung, David!

Meine Erkenntnis handelt davon, dass ich an einen Punkt gekommen bin wo ich erkannt habe, dass alles, was in meinem Leben geschieht nicht willkürlich, aus Böswilligkeit, aus Zufall oder aus blöden Umständen heraus passiert.

Nein – ich habe es so erschaffen. Ich habe erkannt, dass ich die Verantwortung dafür trage und dass ich meine Realität selbst kreiere, diese Lebenserfahrung sozusagen, mit allem was dazu gehört. Mit den ganzen Ängsten, und Zweifeln und was auch immer. Und auch den ganzen vielen unschönen Erfahrungen.

Du erschaffst dir deine eigene Realität

Das habe ich auch nochmal in einem Video formuliert:

Diese Erkenntnis war insofern sehr erleichternd für mich, weil das Ganze einfach so viel Sinn gemacht hat und weil ich auch das Gefühl bekommen habe, „Hey ich kann was tun!“

Wenn ich selbst das Steuer des Lebens in meiner Hand habe, dann kann ich auch mehr und mehr in die Richtung lenken, wo ich hinmöchte. Und werde nicht vom Wind hin und her geschaukelt und getragen. Auch wenn das nicht immer einfach ist – das sage ich nicht – aber diese Erkenntnis hat sehr viel in meinem Leben bewirkt.

Wenn dir deine Realität nicht gefällt, kannst du etwas daran ändern

Ich habe auch erkannt dass es eine größere Kraft gibt, die Seele, oder das höhere Selbst oder wie auch immer du das benennst, die mir absolut wohlgesonnen ist, die mich liebt, die mich unterstützt, und die nur das Beste für mich möchte. Und dass ich mir sozusagen selber – bewusst oder unbewusst – diese Hindernisse in den Weg lege, ganz einzig und allein aus dem Sinn weil ich diese Erfahrungen erleben möchte, von der Seelenebene her gesehen.

3 Fragen, die dir helfen, Entscheidungen zu treffen:

1. Was bist du bereit zu tun, um deine Realität zu ändern?

Da ich selbst für meine Realität verantwortlich bin, ändert sich nur dann in meinem Leben etwas, wenn ich JA sage zu den Chancen, die sich mir bieten. Und ich habe gelernt, JA zu diesen Chancen zu sagen.

Chancen bieten sich dir immer. Und überall.

2. Was bist du bereit, wegzulassen?

Was ich weggelassen habe, waren Grübeleien, Selbstzweifel und ich habe aufgehört, mich im Kreis zu drehen. Stattdessen habe ich angefangen, meine Ideen umzusetzen, meine Begabungen zu leben und mich im Internet zu zeigen.

3. Wie mutig bist du, dich deinen Ängsten zu stellen?

  • Mut habe ich gebraucht, als ich meine Komfortzone verlassen habe, um vier Tage nach dem 11. September 2011 nach New York zu ziehen.
  • Mut habe ich gebraucht, als ich mich vor zwei Jahren getraut habe, meine Homepage online zu stellen.
  • Mut habe ich gebraucht, als ich eines meiner ersten, unperfekten Videos veröffentlicht habe.
  • Mut habe ich gebraucht, als ich meine Preise erhöht habe.
  • Mut habe ich gebraucht, als ich zum ersten Mal über das Thema Geld auf meinem Blog schrieb.

Ich wünsche dir viel Freude, Entschlusskraft und Mut, um dich dem Leben deiner Träume anzunähern.

Wenn du Fragen hast, Anregungen oder Kommentare, schreibe sie ins Feld unten. Und wenn du mutig immer öfter deine HERZbasierten Entscheidungen treffen willst, um in deine Größe und dein Potenzial zu kommen, dann kann dir ein Coaching mit mir sehr weiterhelfen. Zum Erstgespräch kommst du hier.

 

Alles, alles Liebe,

Petra_Schwehm_Signatur

 

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Mein Geschenk für dich: 20 kraftvolle Geld-Glaubenssätze für mehr finanzielle Fülle und 9 Praxis Selbstwert-Tipps

Hier gratis anfordern

3_Sätze

3 Responses to Drei Fragen, die dir helfen, Entscheidungen zu treffen: Von der Erkenntnis zur Selbstverantwortung

  1. Hallo Petra,
    danke für deinen Artikel zur Blogparade.
    Ich werde dann gleich mal skizzieren.

    Inhaltlich stimme ich dir voll zu. Sobald ich erkannt hatte, dass ich die volle Verantwortung übernehmen kann, für alles was mir widerfährt, spürte ich große Erleichterung. Auch wenn vieles dadurch nicht leichter wurde :-)

    Sobald man niemandem da draussen mehr die Schuld geben kann, hilft jammern auch nicht weiter. Wenn der Groschen erstmal gefallen ist, kann man jederzeit fragen: Was möchte ich (nicht mehr)? Und wie komme ich dahin? Raus aus der Opferhaltung, rein in Schöpfer-Rolle.

    Liebe Grüße,
    David

    • Lieber David,

      sehr gerne. Ich danke dir für deine süße Skizze zu meinem Artikel!

      Genauso ist es mit der Verantwortung – nein leichter wird es anfangs nicht unbedingt, aber dafür auf lange Sicht sehr, sehr erfüllend :-)

      Liebe Grüße,
      Petra

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: