Wie du mit Videos in deine Größe kommst und dabei Widerstände und Equipment meisterst

Wie du mit Videos in deine Größe kommst und dabei Widerstände und Equipment meisterst

Wenn du schon einmal ein Video von dir aufgenommen hast, mit dem Ziel, es für dein Business oder deinen Blog öffentlich zu nutzen, wie ich hier beschrieben habe, dann ist dir vermutlich in diesem Zuge die ein oder andere emotionale Herausforderung begegnet. Das ist ganz normal und gehört zu einem Wachstumsprozess dazu. Du beschäftigst dich mit alten, oft sehr eingesessenen Mustern, die dir versuchen weiß zu machen, dass:

  • Du nicht flüssig, richtig etc. sprechen kannst
  • Du vor einer Kamera nicht gut wirkst
  • Du nicht attraktiv bist
  • Du nichts Wichtiges zu sagen hast
  • Du das nicht kannst
  • das nur was für Profis ist
  • andere sich von dir abwenden oder dich ablehnen, wenn du das machst

Ich bin da keine Ausnahme. Es flossen Tränen und es gab Frustrationen in den letzten Monaten auf meinem Weg, mich wieder mehr mit Videos zu präsentieren. Ich habe dabei einige Widerstände überwunden, innerliche sowie äußerliche.

Äußerlich gab es immer wieder technische Probleme, wo ich mir dachte „das gibt’s doch nicht!!“ Jetzt habe ich ein gutes Video aufgenommen und es ist unscharf! Oder der Akku war leer, oder der Speicherchip voll.

Innerlich waren es Widerstände wie Ängste und Blockaden.

Mein Wille zu wachsen hat mit meinen Ängsten gekämpft. Sätze wie diese hat mein innerer Kritiker verlauten lassen:

  • Das will doch niemand sehen / hören!
  • Ich komme nicht gut rüber!
  • Was wenn jemand das doof findet oder ablehnt?

Es hat viel Geduld und liebevolle Zuwendung gebraucht, Glauben an meine Lebensaufgabe und den Willen mich weiter zu entwickeln. Noch vor ein paar Monaten war es für mich fast unerträglich, wenn ich ein Video von mir selbst angeschaut habe, um es zu schneiden. Das fällt mir jetzt leicht und ich fühle mich vor der Kamera inzwischen richtig wohl.

Die gute Nachricht

Die gute Nachricht an ungünstigen Glaubenssätzen, die bei so einem Prozess möglicherweise an die Oberfläche kommen, ist nämlich diese: Du kannst sie transformieren und hinter dir lassen!

Denn du weißt, wenn du ganz liebevoll und manchmal sehr tief in dich hinein lauschst, dass du in Wahrheit:

  • eine hübsche Frau bist
  • dann am attraktivsten bist, wenn du authentisch bist
  • eine wichtige Botschaft für die Welt hast
  • mit der richtigen Unterstützung und Einstellung alles kannst, was du dir vornimmst
  • den Umgang mit der Technik lernen kannst, wenn du willst
  • die Menschen anziehen wirst, die zu dir und deiner Haltung passen

Die richtige Unterstützung & Equipment

Wenn du Unterstützung und positive Menschen an deiner Seite hast, dann fällt dir vermutlich alles viel leichter. An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an Chris Lohmar und Gwendolin Rugen aussprechen, an deren Video-Challenge ich teilgenommen habe. Am Ende der Challenge – und nach vielen Experimenten – ist dieses Danke-Video entstanden.

Hierfür habe ich hochwertiges Equipment verwendet, welches wir schon im Hause hatten:

Kamera: Nikon D5100 SLR-Digitalkamera (16 Megapixel, 7.5 cm (3 Zoll) schwenk- und drehbarer Monitor, Live-View, Full-HD-Videofunktion) Kit inkl. AF-S DX 18-55 mm VR (bildstb.)

Stativ: Velbon DV-7000 Aluminium Dreibein-Stativ inkl. PH-368 Kopf (Höhe 162,5 cm, Belastbarkeit 4,5 kg)

Licht: Walimex Pro LED 500 Flächenleuchte mit WT-806 Stativ
(eine Lichtquelle frontal aufgebaut von vorne)

Audio: Olympus LS-14 Digitaler PCM-Rekorder inklusive CL-2 (24bit/96kHz)

Videobearbeitungssoftware: Camtasia von TechSmith für Windows. Für Mac Benutzer bietet sich Screenflow an.

Aufgebaut sieht es dann so aus:

Hinter den Video Kulissen Petra Schwehm Equipment Emotionen Pro Contra

Mit dem beginnen, was da ist

Vielleicht denkst du dir jetzt, du brauchst erst teures Equipment, bevor du loslegen kannst. Meine Meinung dazu: Nein, du brauchst KEIN teures Equipment, um zu starten. Das geht auch mit einer Laptop-Kamera, einer Digitalkamera oder einem total simplen Smartphone für unter 100 €, wie in diesem Video:

Equipment: LG E460 Optimus L5 II Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 1GHz, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) weiß

Das Video habe ich ohne Stativ oder Extra-Ton aufgenommen. Einfach mit dem Handy, in der Wiese sitzend. Nur ein bisschen mit der Bildbearbeitungs-Software Camtasia von TechSmith bearbeitet.

Hinter den Kulissen

Wir haben viel Equipment im Haus, weil mein Mann seit ein paar Jahren Videos professionell nutzt. Hier kannst du einen Blick hinter die Kulissen des „You Tube“-Studios werfen, indem ich einen Licht-Test gemacht habe.

Equipment: Für diese Aufnahme habe ich das Samsung Nexus 10 Tablet verwendet, welches allerdings nicht mehr verfügbar ist. Dies ist das Nachfolgemodell: HTC Nexus 9 (8,9 Zoll) LTE Tablet-PC (WiFi, 32GB interner Speicher, LTE, Android 5.0) schwarz

Ein Green Screen, wie er im Video zu sehen ist, ist zum Beispiel dieser hier 300 x 300 cm Fotostudio Hintergrund Chromakey Green Screen in Grün

Ich nutze professionelles Video-Equipment, weil wir es bereits haben. Wäre es nicht vorhanden, dann würde ich mich auf folgende Basic-Ausstattung für die ersten Aufnahmen beschränken.

Video-Equipment – Die günstige Variante

Kamera: Dein Smartphone oder eine sonstige (Foto-)Kamera

Stativ / Halterung für deine Kamera, z.B. eines mit flexiblen Beinen:

Joby Hybrid Gorillapod grau

bzw. Adapter für dein Smartphone System-S Stativ Adapter Aufsatz 1/4 Gewinde für Handy Smartphone Halter Digitalkamera Halterung 55 mm – 85 mm (je nach Größe deines Smartphones einen kleineren oder größeren)

Licht: Das Tageslicht vom Fenster bzw. Lampen, die du schon hast. Wenn das nicht ausreicht, eine Profi Studioleuchte Fotostudio Set inkl. Softbox, Stativ und Tragetasche

Ton: Vielleicht genügt die Sound-Qualität deines Smartphones / deiner Kamera. Ansonsten sind Ansteckmikros oder günstige Audiorecorder eine gute Wahl

Videobearbeitung: Camtasia bietet eine gratis 30 Tage Testversion an. Es gibt auch den kostenfreien Windows Movie Maker. Oder Screenflow für Mac

Worum es wirklich geht

Diese technischen Infos habe ich dir aufgelistet, damit du einen Blick hinter die Kulissen bekommst. Bei all den Infos geht es aber wirklich nicht um die Technik, sondern um deine Bereitschaft, zu starten und zu wachsen, und dich nicht mit der Technik aufzuhalten.

Wenn du erst einmal ins Laufen gekommen bist, und vorhast, Videos häufiger zu nutzen, dann kannst du dir nach und nach hochwertigeres Equipment kaufen. Du wirst damit wachsen und das drum-herum kommt dann ganz natürlich zu dir.

Mit Videos in deine Größe kommen

An diesen Merkmalen kannst du ganz gut erkennen, dass du gerade vor einem Wachstumsschritt stehst:

  • Du spürst Widerstand
  • Du wirst mit deinen Ängsten konfrontiert
  • Du willst alles hinwerfen
  • Du würdest dich am liebsten drücken
  • Du suchst Ausreden
  • Du gestehst dir deine Sehnsüchte nicht ein

Falls du solche oder ähnliche Widerstände bemerkst, dann halte dir vor Augen: DAS bist NICHT du. Das sind nur deine Ängste, und ja, sie können wie große, fruchteinflößende Schatten wirken. Aber wenn du sie dir anschaust, dann wirst du bemerken, dass es nur die Schatten deines Selbst sind, die sich – mit Liebe betrachtet – auflösen.

DU selbst bist unendlich. DU bist groß. Petra Schwehm

DU selbst bist unendlich. DU bist groß. DU bist mächtig. Und DU bist wunderbar, schön, liebenswert und kraftvoll.

Meine Erfahrung zeigt: Videos sind eine Reise wert.

Inzwischen freue ich mich auf jeden neuen Video-Dreh. Und das kannst du auch. Hol dir liebevolle Unterstützung, es gibt sie überall! Und bleib dran, auch wenn es mal holprig und emotional wird – das geht vorüber ;-)

Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg bei allem, was du tust!

Alles Liebe,

Petra

PS: Mein neues Video-Einzelcoaching gibt es ab sofort für die ersten 4 Teilnehmerinnen zum Einführungspreis. Wenn du dabeisein möchtest, handle am Besten sofort. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Video_Coaching_Petra_Schwehm

Inspirationen für ein erfülltes und erfolgReiches Leben und Business erhältst du, wenn du dich in meinen Newsletter einträgst. Dein Willkommensgeschenk, ein kleines e-Book „9 Praxis Tipps für mehr Selbstwert“, wartet gleich auf dich.

Tipps und Inspirationen für mehr Freude & Erfolg!

Dir hat der Artikel bzw. das Video gefallen? Dann teile den Artikel doch. Das geht ganz einfach mit diesen Links hier.

10 Responses to Wie du mit Videos in deine Größe kommst und dabei Widerstände und Equipment meisterst

  1. Hallo Petra :)
    schöner Artikel!
    Ich hatte auch bei der Challenge mitgemacht und hab seitdem einige Filmchen online gestellt. Neulich hab ich einen im Newsletter verschickt, anstatt einen langen Beitrag zu schreiben.
    Natürlich bin ich auch nicht total mit mir zufrieden, wenn ich mir so ansehe, was ich da fabriziere. Aber wie du schon schreibst, es kommt darauf an, was wir zu sagen haben.
    Eine meiner Leserinnen hat mir nach dem Newsletter ne PN geschickt und geschrieben, dass sie nach dem Anschauen ein „Alles wird gut“-Gefühl hatte. DAS ist doch 1000 Mal besser als wunderhübsch im Video auszusehen ;)

    Lieben Gruß
    Linda

    • Liebe Linda,

      Das ist eine wundervolle Rückmeldung deiner Leserin – toll, ja genau, darum geht es – weiter so!
      Herzlichen Dank für deinen Kommentar.

      Alles Liebe,
      Petra

  2. Liebe Petra,
    danke für die Infos in deinem Artikel.
    Klar ist die Message das Wichtigste… Ganz „nebenbei“ siehst du auf deinem Video aber auch sehr hübsch aus! ;-)
    Liebe Grüße
    Dorothee

  3. Ja, es ist wie immer im Leben, man muß den ersten schwierigen Schritt tun! Und oft ist gerade dieser Schritt die eigentliche Herausforderung. Ist der aber erstmal gemacht, ist man oft verwundert, warum man sich eigentlich so angestellt hat.

    Genauso ist es beim Videodreh – es ist nicht so schwer, wie es vielleicht für den ein oder anderen aussieht. Dieses Wissen haben wir mit unserer tollen ersten Gruppe der Video Challenger umgesetzt, sie aus ihrer Komfortzone herausgeholt… und siehe da, die Begeisterung ist groß, wozu doch alle in der Lage waren.

    Ich freue mich sehr, dass du in der ersten Gruppe so aktiv mitgemacht hast und bin sehr stolz auf dich wie auch unsere anderen tollen Teilnehmer!

    Ganz lieben Gruß liebe Petra!
    Chris

  4. Liebe Petra,

    danke für deinen wunderbaren und wertvollen Beiträge.
    Es ist wirklich schön, dich immer weiter wachsen zu sehen.
    Viel Licht und Liebe für dich und deine Arbeit.
    Erich

  5. Liebe Petra,

    danke für die tollen Tipps und Links! Ich bin auch dabei, Video mehr auszubauen. Da kommt das wie gerufen. Sehr motivierend wie Du Deinen Weg beschreibst.

    Alles Liebe,
    Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: